Wenn Sie ein Gespräch suchen, stehen wir Ihnen helfend zur Seite.

Ihre Ansprechpartner:

Pfarrer

Jonas Börsel
03381 224415
boersel.jonas(at)ekmb.de

Pfarrer

Philipp Mosch
03381 4108146
mosch.philipp(at)ekmb.de

Pfarrer

Jens Meiburg
0174 4251841
meiburg.jens(at)ekmb.de

Gemeindepädagogin und Pfarrerin

Ulrike Mosch
03381 4108147
mosch.ulrike(at)ekmb.de

 

Weitere Informationen zur Seelsorge und insbesondere zur Beichte:
Lesen Sie hier eine Einladung zur Beichte des Theologen Klaus-Peter Hertzsch.

 

Trauergruppen

Trauernde finden Trost und Zuspruch sowie die Möglichkeit zum Austausch im anderen betroffenen in Begleitung durch Pf. Jonas Börsel und Klinikseelsorgerin Pfn. Felicitas Haupt im so genannten Trauercafé im Gemeindehaus St. Katharinen. Es findet einmal im Monat statt. Der Termine entnehmen Sie bitte dem Gemeindebrief.

Außerdem gibt es noch eine feste Trauergruppe und ein offenes Trauercafé für Angehörige, die von Klinikseelsorgerin Bettina Radcke begleitet werden und in den Räumen des Asklepiosklinikums stattfinden.

Bettina Radcke
Seelsorgerin des Asklepios Fachklinikums Brandenburg
Tel.: 03381-782252
Email: radcke.bettina@ekmb.de

 

Telefonseelsorge

Es gibt Augenblicke im Leben eines jeden, in denen es wichtig ist, einen Menschen zu haben, mit dem man sprechen kann. Für solche Situationen bietet die Telefonseelsorge Gesprächspartner an, kompetent, anonym, kostenfrei.

Das Sorgentelefon ist rund um die Uhr besetzt!

0800 / 111 0 111
0800 / 111 0 222

 

Lebens- und Familienberatung

Beratungsstelle Parduin des EJF (Evangelisches Jugend- und Fürsorgewerk)
mit Kontakt- und Beratungsstelle TARA
bei sexuellem Missbrauch und Gewalt gegen Kinder

Parduin 9
14770 Brandenburg a.d. Havel

Tel. (03381) 21 22 89 0
Fax (03381) 21 22 89 89

Email parduin@ejf.de

Die Beratungsstelle "Parduin" bietet Beratung bei Familien-, Erziehung-, Paar- und Lebensfragen, bei Sexualität, Familienplanung Schwangerschaft und im Schwangerschaftskonflikt an.

Zur Beratungsstelle können Kinder, Jugendliche, Paare, Eltern, Familien, Lehrer/innen, Erzieher/innen, einzelne Erwachsene und Schwangere kommen.

  • Einzel-, Paar- und Familienberatung,
  • Psychotherapie mit Kindern, psychologische Diagnostik,
  • Sexualpädagogik mit Schulklassen, Projekte
  • Einzel- und Gruppensupervision

Das Beratungs- und Therapieangebot ist kostenlos, um Spenden wird gebeten.

Die Mitarbeiterinnen stehen unter Schweigepflicht!

"TARA" bietet Beratung und Begleitung für Kinder und Jugendliche, die sexuelle, körperliche oder andere Formen von Gewalt erlebt haben. Beraten werden könne ebenfalls Erwachsene, die betroffenen Kindern oder Jugendlichen helfen wollen.