Flüchtlingsnetzwerk Brandenburg an der Havel

 

Flüchtlinge, die in Brandenburg an der Havel angekommen sind und auch weiterhin zahlreich dazu kommen, brauchen Hilfe und Unterstützung.

Broschüre des Diakonischen Werkes für geflüchtete Menschen und Unterstützer/innen

 

Raum und Zeit für Begegnung:

Café Melting Pot

Das Flüchtlingsnetzwerk Brandenburg an der Havel lädt zu einem internationalen Begegnuns-Café für Flüchtlinge und Unterstützer ein.

Das Café „Melting Pot“ bietet immer donnerstags von 15.00—17.00 Uhr im Wichernhaus des CVJM in der Hauptstr.66 (Hinterhaus, links 1. OG) die Möglichkeit zur Begegnung. Hier können sich neue und alte Brandenburger kennenlernen, unsere Sprache üben, und vielleicht auch darüber hinaus helfen und begleiten.

 

UnterstützerInnen gesucht

Zurzeit sind besonders diejenigen auf Unterstützung angewiesen, die aus dem Übergangsheim in eigene Wohnungen umziehen, um denen Platz zu machen, die aus der Erstaufnahmeeinrichtung neu dazukommen. Deshalb hier der Hinweis auf Dinge, die derzeit besonders nötig sind:

- Ehrenamtlicher Deutschunterricht

Wer Zeit und Lust hat dabei mitzuwirken, wende sich bitte per Email an:
deutschlernen(at)fluechtlingsnetzwerk-brandenburg.de

- Handwerkliche Hilfe beim Umzug bzw. beim Einrichten

- Spenden

wie z.B. gut erhaltenene Kleidung, diverse Möbel, Teppiche oder andere Einrichtungsgegenstände - Kücheneinrichtung wie Herd, Spüle etc.

- Patenschaften

Wenn Sie eine Patenschaft, das heißt eine längerfristige Begleitung mit evtl. regelmäßigen Treffen und gemeinsamen Unternehmungen für und mit einem Menschen übernehmen können und wollen, dann melden Sie sich bitte per Email unter
patenschaft(at)fluechtlingsnetzwerk-brandenburg.de

- Begleitung zu Behörden

Manchmal ist es gut und wichtig Menschen auf Behördengängen zu begleiten oder bei der Wohnungssuche behilflich zu sein

Wenn Sie Zeit (manchmal auch spontan) haben und dazu bereit wären, dann melden Sie sich bitte per Email bei begleitung(at)fluechtlingsnetzwerk-brandenburg.de

Hier werden Sie in eine Telefonliste aufgenommen und bei Bedarf direkt angefragt.

- gemeinsam Kochen und Zeit verbringen

- gemeinsam im Garten arbeiten, pflanzen, ernten und sich freuen

Nähere Informationen zum Projekt "Havelgarten" erhalten sich hier.

- Fahrradspenden und Mithilfe in der Fahrradwerkstatt

„Spin Doctors" nennen sich die Freiwilligen, die eine Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt für Brandenburger*innen und Refugees, um bei Fahrradreparaturen zu helfen. Die „Bike-Box“ ist nicht nur eine Fahrradwerkstatt, sondern auch ein Ort an dem sich Menschen kennenlernen und Vorurteile abgebaut werden können. Jeden Dienstag von 17:00 -19:00 Uhr soll die Selbsthilfewerkstatt  geöffnet sein und die Möglichkeit bieten, unter Hilfestellung am eigenen Fahrrad zu basteln.“

Kontakt:
Jugendkulturfabrik Brandenburg e.V.
Magdeburger Straße 15
14770 Brandenburg
Tel.: 03381-⁠3358012 / 
www.jukufa.de

- finanzielle Spenden für das Flüchtlingsnetzwerk sind willkommen und helfen weiter

Bankverbindung:

Inhaber: KVA Potsdam Brandenburg
Evangelische Bank
IBAN DE56 5206 0410 0103 9098 59
BIC GENODEF1BRB
Bitte: RT 3050 + Verwendungszweck
vermerken:
Flüchtlingshilfe

Wer also punktuell helfen will und kann, mit zwei - drei Stunden Zeit oder Gegenständen oder einfach mal Kontakt haben möchte oder etwas unternehmen möchte, kann sich gern das Koordiantorenteam Bärbel Böer, Sabine Harms und Pfr. Jens Meiburg wenden. Der Emailverteiler wird ständig erweitert. Eine kurze Nachricht genügt.

Ansprechpartner

Bärbel Böer
Flüchtlingsnetzwerkkoordination
Diakonisches Werk im KK Brandenburg a.d.H.
Damaschkestraße 17
14770 Brandenburg a.d. Havel
Tel. 03381/ 793869-4 Fax: 03381/ 793869-0
zuflucht(at)diakoniebrb.de oder koordination(at)fluechtlingsnetzwerk-brandenburg.de

Pfarrer Jens Meiburg
0174 4251841

Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.fluechtlingsnetzwerk-brandenburg.de

Im Kirchenkreis Mittelmark-Brandenburg gibt es viele Initiativen, die sich der Arbeit mit Flüchtlingen widmen. Hier erfahren Sie mehr.

 

HelpTo – das Flüchtlings-Hilfe-Portal

Auf HelpTo können Sie eigene Angebote einstellen, auf Gesuche reagieren, interessante Initiativen finden und sich helfend einbringen. HelpTo bringt Flüchtlinge, engagierte Bürgerinnen und Bürger, Initiativen, Organisationen, Unternehmen und Kommunen zusammen.

Weitere Informationen...

 

Interkulturelles Zentrum "Gertrud von Saldern"

In den Räumen der St. Gotthardt- und Christuskichengemeinde befindet sich außerdem das Interkulturelle Zentrum, welches die Berlin-Brandenburgische-Auslandsgesellschaft beherbergt. Nähere Informationen zur BBAG und zu Sprachkursen und Veranstaltungen

Willkommen im Café

"Gertrud von Saldern"

Café in Brandenburg

Genießen Sie fairen biologischen Kaffee mit hausgemachtem Kuchen — auch außer Haus zu haben. Unsere Küche bietet Ihnen selbstgemachte Pelmeni und Wareniki, außerdem ein täglich wechselndes Mittagsgericht. 

Öffnungszeiten Café: Mo bis Do  9—19 Uhr und Fr 9—16 Uhr -

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das Mieten der Räumlichkeiten für  Feiern ist ebenfalls möglich (außer Hochzeitsfeiern und bis maximal 22 Uhr). Kontakt: Martina Butz, 03381 222988; Email: butz@bbag-ev.de